Sonntag, 19. Februar 2017

[NEWS]: The Leap Year/ein neues Projekt

The Leap Year
Schon länger war ich unzufrieden mit dem bisherigen aber ich wusste auch nicht so richtig, was ich anders haben wollte. Bis zum Anfang des Monats. Da flutschte es endlich wieder. So stricke ich alles ab Kapitel 3 und schrieb es neu. Inzwischen bin ich bei Kapitel 6 und viel zufriedener. Mal sehen wie lange, dass so bleibt.
 
Stand vom 19.2.2017: 
Prolog: fertig
Kapitel 1: fertig
Kapitel 2: fertig
Kapitel 3: fertig
Kapitel 4: fertig
Kapitel 5: fertig
Kapitel 6: in Bearbeitung
Epilog: Idee steht
Worte: 14.214

Neues Projekt 1
  Aufgrund dessen, dass ich The Leap Year umgeschrieben habe, ist ein kompletter Handlungsstrang entfallen und daraus nun noch entsteht etwas Neues. Was, weiß ich aber noch nicht so richtig. Ein Prolog steht aber schon. Mal sehen was daraus erwachsen wird.
 

Mittwoch, 9. November 2016

Gedanken: Heimat

Heimat ist dort, wo das Herz ist.
So sagt man.
Heimat ist dort, wo Menschen sind die man liebt.
So heißt es.
Heimat, hat nichts mit der Nationalität zu tun.
So sagt man.
Heimat, kann man sich aussuchen.
Habe ich gehört.
 
Heimat.
 
So ein großes Wort.
So viele suchen sie.
Eine Heimat.
So viele habe keine mehr.
Die eigene Heimat.
Und andere wissen nicht wo sie ist.
Die Heimat.
 
Zuhause sein, ist nicht auch gleich in der Heimat sein.
 
Gedanken und Fernweh, welche mich nie wissen lassen,
wo ist meine Heimat.
 
Wo ist sie?
 
Ich bin jetzt zuhause, dass weiß ich.
Hier ist ein Teil meines Herzens.
Hier ist ein Teil der Menschen die ich liebe.
 
Aber auch in der Ferne, ist ein Teil meines Herzens und Menschen die ich liebe.
 
Und ich will zurück.
 
Dahin wo das Gras so frisch und grün ist, wie nirgends anders.
Zu dem Fleckchen Erde, wo die Luft so rein und klar ist.
Der Regen kühl und nass, aber auch warm und erfrischend.
Dorthin, wo ich alle Menschen in mein Herz geschlossen habe, obwohl ich sie nicht kenne.
An den Ort, wo die Flüsse die Berge so zärtlich küssen, als könnten sie nicht ohne einander.
 
Jede Nacht in meinen Träumen, fliege ich dorthin und werde Morgens aus meiner Heimat hinaus gerissen. Und bin doch irgendwie wieder dort, wo mein Herz und meine Lieben sind.
 
Zerrissen.
In der Heimat.
 
 Von Emily Todd
10.11.2016
 

 

Montag, 13. Juni 2016

[NEWS]: The Leap Year

The Leap Year
 
Kapitel 5 von The Leap Year habe ich nochmal komplett überarbeitet und umgeschrieben.
Aber nun ist auch dieses fertig. Eigentlich schon seit Ende Mai.
Ebenso steht jetzt im Großen und Ganzen die Story sowie auch das Ende.
Es befindet sich alles in meinem Kopf. *lach*
 
Stand vom 31.5.2016: 
Prolog: fertig
Kapitel 1: fertig
Kapitel 2: fertig
Kapitel 3: fertig
Kapitel 4: fertig
Kapitel 5: fertig
Epilog: Idee steht
Worte: 12.915
 
Jetzt muss ich nur noch irgendwann die Zeit und die Muse finden um weiter schreiben zu können. 

 

Montag, 30. Mai 2016

[NEWS]: Das Jahr 2573

Das Jahr 2573
 
Ich kann verkünden, dass mir heute der Geistesblitz zu dem Projekt in den Sinn kam.
So das diese Geschichte nun endlich bald vorgesetzt werden kann, von mir.
 
Ich freu mich sehr darüber.

Dienstag, 24. Mai 2016

Aktuelle Projekte

The Leap Year
Eine Geschichte rund um das Schaltjahr und dessen Bedeutung in Irland

Stand vom 24.5.2016: 
Prolog: fertig
Kapitel 1: fertig
Kapitel 2: fertig
Kapitel 3: fertig
Kapitel 4: fertig
Kapitel 5: in Bearbeitung
Epilog: Idee steht
Worte: 12.906

Tara
Tara ist eine Kellernin, allerdings ist sie keine gewöhnliche Frau, denn sie hat magische Fähigkeiten und weiß diese einzusetzen. Geplant sind einzelene abgeschlossene Kurzgeschichte, mit dieser Hauptfigur. Die zwar zusammenhängen aber auch getrennt von einander Sinn ergeben.

Stand vom 24.5.2016
Worte: 668

Kessy
Kessy ist eine schlaue Hündin, die alles für ihr Frauchen tun würde.

Die Idee zu einer etwas längeren Geschichte basiert auf der Grundlage einer Kurzgeschichte von Lilly Rabenau. Mit der freundlichen Genehmigung der Autorin, möchte ich gerne etwas mehr über Kessy erzählen. 

Stand vom 24.5.2016:
noch nicht begonnen

Das Jahr 2573
Ist eine Dystopie Geschichte. Es geht darum, dass eine hoch zerstörerische Bombe explodiert und die Welt danach grundlegend verändert ist. Erzählt wird das Schicksal zweier Liebenden die dadurch getrennt wurden. 

Stand vom 24.5.2016:
Worte: 3.979
Allerdings bin ich momentan mit der Aufteilung unzufrieden und werde daher wohl alles noch mal überarbeiten. Dieses Projekt liegt momentan auch eher auf Eis.

Der Start


Niemand, der nicht schreibt, weiß, wie fein es ist.
Früher habe ich immer bedauert, nicht gut zeichnen zu können,
aber nun bin ich überglücklich,
daß ich wenigstens schreiben kann,
Und wenn ich nicht genug Talent habe, um Zeitungsartikel oder Bücher zu schreiben,
gut, dann kann ich es immer noch für mich selbst tun.
(Anne Frank)


In diesem Sinne:
Herzlich Willkommen auf der Seite, von mir.
Emily Todd, der schreibwütigen Hobby Autorin aus Hamburg.